Sommerloch: Autowäscher vs Wetterfrösche

Sommerzeit in Buenos Aires bedeutet auch hier Saure Gurken Zeit für Nachrichtenredakteure – und dann schaffen es Meldungen in die Zeitung, die man ansonsten unter „absurd“ verbuchen würde.

So wie die des Verbands der Besitzer von Autowasch-Betrieben. Autowäsche geht hier überwiegend von Hand, automatische Waschanlagen wie in Deutschland kenn ich eigentlich gar keine. Was prima ist, weil es Leuten eine Arbeit gibt, die sonst nichts gelernt haben – Auto waschen kann eigentlich jeder. Es muss aber doch auch ein paar automatische geben, denn der Verband, die „Cámara Argentina de Lavaderos Automáticos y Manuales de Automotores“ (CALAMA), trägt sie im Namen. Wenn auch vielleicht nur, um sich nicht umbenennen zu müssen, falls irgendwann mal irgendwo welche installiert werden.

Der besagte Verband hat also eine Erklärung rausgehauen, bei der ich erst nicht sicher war, ob heute vielleicht irgendein Tag ist, an dem traditionell mit Albernheiten Leute verarscht werden, wie das in D gerne am 1. April gemacht wird. Scheint aber nicht so. Sie erschien zuerst als Leserbrief des Präsidenten der Vereinigung in der Tageszeitung Clarín. Nachdem die Geschichte einmal Fahrt aufgenommen hatte, wurde der Herr dann aber durch die Radios und Fernsehstationen gereicht.

Und was sagt der Mann? Herr Atilio Krenn (ja, das ist auch für hiesige Ohren ein ungewöhnlicher Name) wirft dem argentinischen Wetterdienst vor, zu oft Regen anzukündigen. Zumal solchen, der dann gar nicht fällt. Die Regenprognosen machten den Autowäschern das Geschäft kaputt, weil niemand komme, wenn er befürchten müsse, dass das Auto gleich anschließend wieder schmutzig werde. Der Wetterdienst mache das, um auf Nummer Sicher zu gehen. Früher habe es häufig Kritik gegeben wenn es regnete und die Meteorologen Sonnenschein prophezeit hatten.

Ein Sprecher des Wetterdienstes wies die Kritik natürlich umgehend zurück. Die Meteorologen lägen gleich oft falsch wenn sie Sonnenschein vorhersagten und es dann regne.

Ich glaube die Betonung muss vor allem darauf liegen, dass sie oft falsch liegen. Schönen Sommer!

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alltag, Argentinien abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Sommerloch: Autowäscher vs Wetterfrösche

  1. Hihi. Herrlich. Ist aber auch ein Wetter diesen Sommer! Früher gab’s doch so was nicht, oder?, so ein Hin und Her, Jorge, das geht doch auf keine Du weißt schon, nun sag doch mal! Na ja, früher war eh alles besser. Meine Meinung.

    Ich meine übrigens, ich hätte in Martínez eine Art Waschstraße gesehen, würde es aber nicht beschwören. Ich finde ja diese Männer mit der mobilen Waschanlage im Parkhaus sehr praktisch.

    • llamadojorge schreibt:

      Früher war alles besser, ohne Zweifel. Weniger Autoverkehr, weniger Atommüll, weniger Wurzelbehandlungen, weniger Haare in den Ohren, dafür mehr auf dem Kopf. Einfach besser eben.
      Die Parkhausautowäscher hab ich mich noch nie getraut zu beauftragen, weil ich nie weiß, wie lang ich drinnen brauche, und keine Lust habe, dann noch 40 Minuten im Parkhaus zu verbringen, bis die Jungs endlich mein Auto fertig gewienert haben. Aber grundsätzlich praktisch, das stimmt. Schönes WE nach Belgrano!

  2. antje schreibt:

    das erste mal als ich hier eine „autowaschanlage“ sah, hab ich danach gesucht und nur einen leeren erdeplatz gesehen. irgendwo war bestimmt auch ein wasseranschluß…. seit kurzem gibt es einen autowaschplatz mit gemauerten trennwänden und dach, und das wasser sieht man aus langen schläuchen flließen, oft acuh einige autos und motorräder warten. allerdings wird gemunkelt, daß dort nicht nur autos gewaschen werden. böse böse! ja, handarbeit ist hier noch gefragt.
    liebe grüße in den sommer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s