Talk-Radio

Ein Beitrag speziell für Julia und alle anderen, die der argentinischen politischen Landschaft eher verständnislos kopfschüttelnd gegenüberstehen. 🙂

Mein Tipp: Radio hören. Talk-Radio, also solches mit viel Wortanteil. In Deutschland machen das eigentlich nur die Info-Radios der Landesrundfunkanstalten und Deutschlandfunk/Deutschlandradio. Hier gibt’s sowas nicht. Dafür etliche private Radiostationen, auf denen eigentlich so gut wie nur Info-Sendungen laufen.

Leider sind diese Info-Sendungen nur zum Teil wirklich informativ, gelegentlich darf man lediglich den Moderatoren dabei zuhören, wie sie sich mit ihren Interview-Partner so richtig fetzen. Glaubt ihr nicht? Dann schaltet mal Magdalena Tempranísimo auf Radio Continental (Webplayer) wochentags von 6 bis 9 ein und wartet auf ein Interview mit Aníbal Fernández (Ex-Kabinettschef, jetzt Senator). Die resolute Magdalena Ruiz Guiñazú fällt den Interviewten gerne ins Wort und beschwert sich lautstark, wenn ihr eine Antwort nicht passt, um dann direkt ihre Sicht der Dinge ins Mikrofon zu sprechen.

Sehr viel sympathischer und weit lehrreicher finde ich die Sendung Diario por Radio auf Radio el Mundo (Livestream), die wochentags von 7 bis 9 läuft. Die zwei Journalisten vom alten Schlage, Néstor Scibona und Hugo Grimaldi, fassen die Zeitungen des Tages zusammen und interviewen den einen oder anderen Protagonisten der Nachrichten. Allerdings stellen sie lieber Fragen als sich selbst zu verbreiten. Was nicht heißt, dass sie nicht auch ihre Meinung kundtun würden – allerdings abseits der Interviews. Ich hab ’ne Menge über die hiesige Politik bei diesen alten Hasen gelernt.

Auf Radio el Mundo gibt’s noch die eine oder andere Sendung, die man empfehlen kann zum Beispiel „Buenas Razones“ (Wirtschaftssendung) nachmittags von 15 bis 16 Uhr oder „La buena nueva“ von 0 bis 1 Uhr nachts. Letztere lief früher mal zur Mittagszeit, hatte aber offenbar nicht genug Zuhörer und wurde ins Nachtprogramm verbannt. Schade, jetzt läuft um 13 Uhr so eine blöde Gute Laune Sendung wie man sie von deutschen Frühstücksradios kennt.

Um 13 Uhr schalte ich daher jetzt auf Radio Mitre (Webplayer) ein. Dort läuft bis 14:30 die tägliche Talksendung von Jorge Lanata (dessen sonntägliche Fernsehsendung „Periodismo para todos“ ich schon an anderer Stelle erwähnt habe). Bei Lanata muss man allerdings meist die etwas zähe Übergabe vom vorherigen Programm mit Chiche Gelblung über sich ergehen lassen, was schon mal 15 Minuten dauern kann. Den Herrn ertrag ich leider gar nicht.

So muss man sich die Leuchttürme bei den einzelnen Radiostationen zusammensuchen, die Qualität der Sendungen ist leider sehr stark abhängig von ihren Protagonisten (nicht umsonst gibt es richtige Stars darunter, die so gut wie jeder zumindest dem Namen nach kennt). Die obigen sind meine Favoriten derzeit. Eure Empfehlungen gerne in den Kommentaren.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alltag, Argentinien abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Talk-Radio

  1. antje schreibt:

    hallo helge, kennst du pablo rossi? den kannst du auf cadena 3 hören (Livestream), morgens um 9 und abends um 19 h, jeweils 1 stunde. leider komm ich nicht oft dazu, um diese zeit radio zu hören, aber er ist wirklich gut!
    liebe grüße, heute mal aus dem regen

    • llamadojorge schreibt:

      Moin Antje, ich hab mir erlaubt, den Livestream von Cadena 3 zu verlinken und hör das Radio in diesem Moment. Allerdings ist da zumindest jetzt um 10 ziemlich viel Musik, nix mit Talk-Radio. Außerdem ist offenbar das Programm geändert worden: Die Sendung El Observador mit Pablo Rossi läuft jetzt wochentags von 13:30 bis 14:30 und Enfoques von 19:00 bis 20:00 Uhr. Am Samstag hat er morgens von 7 bis 9 nochmal ’ne Sendung Enfoques. Mal sehen, ob ich diese Uhrzeiten irgenwann mal schaffe, sind für meinen Lebensrhythmus auch ein bißchen unpassend.

  2. Marcel Senn schreibt:

    Wir hören hier fast immer Radio Metro, das hat auch viele interessante Talks – die anderen Sender kenne ich nicht – aber ist mir aufgefallen, dass gewisse Radiosender in Argentienien qualitativ doch einiges besser sind als die Fernsehsender.
    Während der Diktatur war übrigens Radio Colonia aus Uruguay die wichtigste Informationsquelle für Argentinier, die gegen das Regime waren. Gibt es immer noch.

    • llamadojorge schreibt:

      Hallo Marcel, meinst du dieses Metro-Radio? Kommt mir mehr vor wie eins von den üblichen Gute-Laune Radios, von denen es vor allem auf UKW (FM) nur so wimmelt. Hör mal in die Radios auf MW (AM) rein, das sind Talk-Radios.

  3. cw schreibt:

    Danke für die Tipps. Bin in den ersten Wochen in Argentinien bislang nur im Auto zum Radiohören gekommen. War aber auch in Deutschland kein Radiojunkie. Hatte morgens beim Rasieren immer den Deutschlandfunk an – bis ich mich nicht mehr rasiert habe. Was mir am argentinischen Fernsehen wiederum auffällt: Es wird sehr viel gequasselt. Und es ist alles schön bunt und grell und … tja, wie nennt man das? Schnelle Schnitte. Laufbänder oben und unten. Verschiedene Schrifttypen. Split screens.

    Aber die Live-Bilder vom Hauptstadtfeierabendverkehr, die sind toll.

    • llamadojorge schreibt:

      Ласкаво просимо Christoph,
      ganz fürchterlich bei den ganzen Talksendungen im Fernsehen find ich die animierten Sendungslogos, die auf Bildschirmen hinter den Talkgästen permanent in Schleife laufen. Damit auch jeder sofort erkennt, was er gerade eingeschaltet hat. Die Sender müssen die Zuschauer echt für Deppen halten…
      Wie lang ist dein Bart inzwischen? 🙂

      • cw schreibt:

        Wie lang ist dein Bart inzwischen?

        Ich könnte messen, habe aber von den Argentiniern gelernt, dass das beste Maß der Superlativ ist: die besten Steaks, die schönsten Frauen, die breiteste Straße, der geilste Fußball, die südlichste Stadt, der größte Staatsbankott der Welt.

        Mein Bart ist der längste der Welt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s