Auswärtiges Amt rät von Reisen nach Argentinien ab

Diese Schlagzeile musste ich gerade in der Welt online entdecken. Grund ist der Ausbruch des Vulkans Puyehue in Chile. Man kann auch übertreiben.

Aschebeseitigung in Bariloche nach dem Ausbruch des Puyehue

Aschebeseitigung in Bariloche nach dem Ausbruch des Puyehue

Es ist zwar richtig, dass grenznahe Städte im Süden (z.B. Bariloche und Villa La Angostura) regelrecht unter einer Aschedecke liegen (10-15 Zentimeter). Und es ist auch richtig, dass gestern einige Flüge hier in der Hauptstadt ausgefallen sind, weil am morgen in großer Höhe auch über Buenos Aires eine Wolke hinwegzog.

Letztere hat sich aber hier unten überhaupt nicht bemerkbar gemacht, und ab Mittag gingen auch die meisten Flüge wieder rein und raus. Heute herrscht angeblich normaler Flugbetrieb – wenn es auch trotzdem mal wieder zu Problemen durch weitere Aschewolken kommen kann. Davon, dass die Flughäfen in der Hauptstadt „seit Dienstag geschlossen“ sind kann jedenfalls keine Rede sein.

Auch, dass man im Freien einen Mundschutz bräuchte kann ich zumindest für Buenos Aires nicht bestätigen. Nach dem, was ich im Fernsehen gesehen und in Zeitungen gelesen habe, handelt es sich bei der Asche nämlich lediglich um – Sand. Keine Schwefelpartikel, kein Arsen, oder beides in nur sehr geringen Mengen. Einfach etwas feingemahlener, dunkler Sand. Eingeatmet kann der wohl tatsächlich zu inneren Verletzungen führen, aber solange man sich nicht in die genannten Regionen im Süden begibt, wo dieser Sand aus dem Himmel fällt, besteht glaube ich für potenzielle Touristen keine Gefahr.

Nachtrag: Weitere beeindruckende Fotos hab ich gerade in der ZEIT entdeckt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Argentinien abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s