Bundestagswahl aus dem Ausland

Angeblich kann man als Deutscher im Ausland ja an den Bundestagswahlen teilnehmen. Dazu muss man sich in der Gemeinde, in der man vor seinem Fortzug gelebt hat, als Auslandsdeutscher registrieren. Dazu gibt’s ein Formular, das ich schon vor mehreren Wochen abgeschickt habe.

Allerdings hab ich das – mangels anderer Informationen auf der Website des Bundeswahlleiters zum damaligen Zeitpunkt – an den Senat der Hansestadt Hamburg geschickt, wie das in der Gemeindesuche angegeben ist. Heute sehe ich, dass nach der normalen Gemeindesuche für die Städte Berlin und Hamburg noch zwei Extra-Links angelegt worden sind, die direkt die Anschriften der Wahlkreisbüros enthalten. Danke, das wäre schon vor Wochen sehr hilfreich gewesen.

Denn der Hamburger Senat hat’s offenbar nicht geschafft, meinen Antrag mal eben ans Wahlkreisbüro 21 (Eimsbüttel) weiterzuleiten. Oder die haben es nicht geschafft, mir meinen Wahlschein zuzuschicken. Wie auch immer: Ich hätte gerne mitgewählt und durfte nicht. Und dann wundern die sich über niedrige Wahlbeteiligungen. Grrr.

Mich würde ja interessieren, ob das noch anderen so gegangen ist.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Bundestagswahl aus dem Ausland

  1. buep schreibt:

    Das Problem ist, daß du jetzt am“culi mundis“ lebst und die guten deutschen Kartographen und Burrokraten noch nicht wissen wo das liegt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s