Geschwätz von gestern

Ich hasse es, wenn sowas passiert. Vorgestern sag ich hü und heute hott und irgendwer erinnert sich dran, dass ich vorgestern hü gesagt habe und stellt mich damit bloß. Kann ich nicht leiden. Wenn anderen das passiert ist das was anderes. 🙂 Insbesondere wenn es Leuten passiert, die heute mit einer Verve „hott“ brüllen, dass man glaube könnte, sie hätten nie was anderes gesagt.

So wie Ex-Präsident Néstor. Von irgendwoher ist nämlich ein Video von 2002 aufgetaucht, in dem er selbst erklärt, dass er die Ausfuhrzölle für einen Fehler halte, weil damit nur die ineffiziente staatliche Bürokratie am Leben gehalten werde und außerdem sei er dafür, Anreize zur Produktion zu geben (z.B. in Form von günstigen Darlehen), nicht die Produzenten zu bestrafen, weil sonst ja alle die Hände in den Schoß legten und nichts täten. Selten so unterhaltsame knappe zwei Minuten Fernsehen gesehen:

Der Unterschied ist: jetzt ist diese Bürokratie und auch das Geld in der Hand der Kirchners, was es natürlich viel besser macht.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Argentinien abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Geschwätz von gestern

  1. Gerrit schreibt:

    Also nach lokalen Maßstäben bist Du jetzt wohl antidemocrático y golpista 😉

  2. llamadojorge schreibt:

    Kommt drauf an, wen du fragst. Nach König Néstors Maßstäben sicherlich…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s