Sperrmüll auf argentinisch

Eigentlich wohne ich zurzeit in einer sehr ruhigen Gegend. Insbesondere nachmittags, wenn es heiß ist und sich aus Angst vor dem nächsten Schweißausbruch kaum jemand traut, sich zu bewegen, ist es ziemlich still. Bis der Sperrmüllmann kommt.

Lautsprecherwagen für Sperrmüll

Denn der kommt nicht wie in Deutschland mit Anmeldung und nur an bestimmten Tagen oder auf Bestellung – nein Sperrmüll ist hier ein Geschäft. Deshalb fahren solche Kleinlaster mit Lautsprecher auf dem Dach kreuz und quer durch die Straßen und kündigen an, dass sie jetzt da sind um, was immer auch abgeholt werden muss, abzuholen.

Und noch einen ziemlich erheblichen Gegensatz gibt’s zu Deutschland: während man dort in der Regel zahlen muss, um sein Zeug loszuwerden, ist das hier ein Geschäft. Der Müll wird gekauft. Und das wird per Lautsprecher angekündigt: „LavaderasCalefonesColchonesrotosTelevisorescomproooooo“, also ungefähr „WaschmaschinenThermenkaputteMatratzenFernseherkaufeiiiiiiiiiich“. Zum Ende des Satzes geht’s immer nach unten, alles andere ist in derselben Tonlage. Wenn der nächste vorbeifährt nehm ich’s mal auf. Die Herren brabbeln alles so schnell hintereinander und mit so schlechten Lautsprechern, dass man meistens nicht versteht, was sie eigentlich genau gesagt haben. Aber man weiß auch so was die Stunde geschlagen hat. Ende der Ruhe.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Argentinien abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s