Die Notwendige Identifikation (Teil 2)

Heute sind wir zur Ausländerbehörde nach „Capital“ gefahren, also in die Innenstadt von Buenos Aires. Es gibt hier nämlich zwei Buenos Aires – einmal die Provinz und einmal die eigentliche Stadt, das Zentrum. In der Provinz leben um die Stadt herum knapp zehn Millionen Menschen – in der eigentlichen Stadt nur rund dreieinhalb Millionen.

Die Ausländerbehörde liegt in der Nähe des Regierungspalasts „Casa Rosada“. Es ist ein altes Gebäude mit Marmorfußboden und hohen Decken, aber in relativ schlechtem Zustand – wie leider fast alle öffentlichen Gebäude in Argentinien. Schon vor dem Eingang wird man von Menschen bedrängt, die einem einen tollen Fotoservice andienen oder einen darauf aufmerksam machen, dass man um die Ecke Fotokopien machen kann – beides braucht man, um einen DNI zu beantragen oder zu verlängern.

Einmal drin, werden wir wieder aufgehalten, diesmal von einer Wachschutzperson, die uns fragt, was wir dort wollen. Ich halte meine Klappe, lasse Ceci reden, deshalb dürfen wir beide durch. Normalerweise lassen sie nur die Personen ins Gebäude, die dort auch was zu suchen haben. Aber ich brauche ja meine Dolmetscherin.

Nächste Hürde, ein großer, verdächtig leerer Tresen. Niemand steht an, keiner wartet dort – was sehr ungewöhnlich ist. Kaum, dass wir da sind, erhebt sich ein Mann hinter dem Tresen und schaut sich meinen Umschlag Nr. 2 an (den ersten musste ich ja schon bei der Einreisekontrolle abgeben). Offenbar fehlt nichts, so dass er uns einen Tresen weiter schickt, um uns einen Termin geben zu lassen, denn ad hoc geht so ein Antrag auf DNI natürlich gar nicht. Genau das gleiche Problem haben selbstverständlich noch andere, so dass wir warten müssen.

Als wir dran sind, fehlt plötzlich doch noch was, nämlich eine amtlich beglaubigte Übersetzung meiner Geburtsurkunde. Nicht, dass wir die nicht schon in Deutschland hätten übersetzen lassen (danke, Fina!), aber die Übersetzung hat halt kein argentinischer Übersetzer gemacht. Das müssen wir noch nachholen, bevor wir nächste Woche dann nochmal – diesmal mit Termin – wiederkommen müssen.

To be continued…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Argentinien abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s